Nationales Symposium Hepatitis C 2016

Kampagne hepatitis C: „Neue Chancen – neue Herausforderungen?“ | 29. September 2016 | Kongresszentrum Biel

Programm  

Mit rund 100 Teilnehmenden aus der Deutsch- und der lateinischen Schweiz war das halbtätige Symposium zu Hepatitis C ein voller Erfolg und brachte Fachleute aus verschiedenen Bereichen zusammen, um sich zur aktuellen Lage auszutauschen. Die Schilderungen von zwei Patienten sowie das Podium waren die Highlights der Tagung.

Präsentationen

Kampagne Hepatitis C
Peter Menzi, stv. Leiter, Infodrog, Bern

Hepatitis: Aktuelle Situation in der Schweiz
Philip Bruggmann, Chefarzt Arud, Zürich

Beispiele von integrierter Hepatitis-C-Versogung in der Suchtmedizin
HCV management and therapy among people who inject drugs in Ticino (auf Englisch)
Alberto Moriggia, Epatologo, Ingrado, Lugano
Präsentation von Erika Castro (auf Französisch)
Cheffe de clinique adjointe, Centre St-Martin, Lausanne

Hepatitis C in den Kontakt- und Anlaufstellen
Hepatitis C in den Kontakt- und Anlaufstellen: Bericht aus der Praxis
Sibylla Motschi, Bereichsleiterein Kontakt- und Anlaufstelle / Gassenküche PERSPEKTIVE, Solothurn
Dépistage de l’hépatite C dans les structures bas-seuil: opportunité ou futilité? (auf Französisch)
Mathieu Rougemont, Service des maladies infectieuses HUG et Quai 9, Genf

Hepatitis C in den Gefängnissen
Bidischa Chatterjee, Gefängnisärztin, Bern

Neueste Forschungserkenntnisse zu Hepatitis C
Claude Scheidegger, Basel

Hepatitis C: Neue Chancen - neue Herausforderungen?
Diskussion im Plenum