Pubblicazioni sul tema del intervento precoce

MDFT/MST
supra-f

MDFT/MST

"Terapie intensive e ambulatoriali per adolescenti a rischio – focus sui nuovi modelli":
Documentazione del simposio il 31.03.2011 a Bienne

Schaub Michael et al. (2011):
INCANT Hauptstudie Nationaler Schlussbericht Schweiz
Zurigo: Institut für Sucht- und Gesundheitsforschung (30 p.)

Spapen Patrick et al. (2010):
La thérapie familiale multidimensionnelle des adolescent(e)s dépendants du cannabis
In: Thérapie familiale 31(2), pp. 117-132. Ginevra: Médecine et Hygiène

Spohr Birgit et al. (2009):
Das MDFT-Manual. Multidimensionale Familientherapie Theoretische Grundlagen und Praxis
Berlin: Therapieladen e. V. (278 p.)

Gantner Andreas (2007):
Pendeldiplomatie im Quadrat
In: Wiener Zeitschrift für Suchtforschung 30(4), pp. 5-18. Vienna: Ludwig-Boltzmann-Institut, Anton-Proksch-Institut

 Top

supra-f

Eckmann Franziska, Bachmann Alwin (2011):
supra-f: Ein Interventions- und Forschungsprogramm zur Suchtprävention bei gefährdeten Jugendlichen
In: proJugend No. 4/2011, pp. 25-28. Monaco di Baviera: Aktion Jugendschutz

Gervasoni Jean-Pierre, Gadient Nicole (2009):
Etude des jeunes consommateurs de drogues dures à Bienne et Berne
Rapport de recherche
Losanna: Institut universitaifre de médecine sociale et préventive (39 p.)

Gervasoni Jean-Pierre, Gadient Nicole (2009):
Studie "Junge Konsumierende von harten Drogen in Biel und Bern"
Forschungsbericht zur Aktionsforschung in den Kontakt- und Anlaufstellen Bern und Biel
Losanna: Institut universitaifre de médecine sociale et préventive (25 p.)

Infodrog (ed.) (2009):
Documentation du congrès «Pour un bon développement!»
Nouvelles approches en prévention pour enfants, jeunes et familles
Berna: Infodrog (36 p.)

Infodrog (ed.) (2009):
Tagungsdokumentation "Lebenschancen fördern!"
Neue Ansätze in der Prävention für Kinder, Jugendliche und Familien
Berna: Infodrog (32 p.)

Meili Bernhard (2008):
Bedarfsanalyse für die Frühintervention in der Region Thun
Berna: Infodrog (16 p.)

Office fédéral de la santé publique, Infodrog (ed.) (2008):
10 ans de supra-f: acquis et perspectives pour l'intervention précoce
(extrait de 3 pages en pdf), (55 p., gratuit)
Berna: Office fédéral de la santé publique
Le rapport peut être commandé gratuitement auprès de ursula.hofmann@bag.admin.ch

Bundesamt für Gesundheit, Infodrog (ed.) (2008):
10 Jahre supra-f: Erkenntnisse und Folgerungen für die Frühintervention
(Textauszug zur Ansicht) (55 S.; gratis)
Berna: Bundesamt für Gesundheit BAG
Der Bericht kann kostenlos bestellt werden bei ursula.hofmann@bag.admin.ch.

Bundesamt für Gesundheit, Infodrog (ed.) (2008):
"Realize-it": Evaluation einer Kurzintervention bei Cannabisabhängigkeit
(Textauszug zur Ansicht) (47 S.; CHF 10.-)
Berna: Bundesamt für Gesundheit BAG
Der Bericht kann bei Infodrog bestellt werden.

Meili Bernhard (2008):
Prävention: Leichter gesagt als getan
In: Psychologie & Erziehung (P&E) 34(2), pp. 8-11. Soletta: Schweizerische Vereinigung für Kinder- und Jugendpsychologie SKJP

Meili Bernhard, Simmel Ueli (2008):
Indizierte Prävention für gefährdete Jugendliche
In: Psychoscope 05/2008, pp. 4-7. Bern: Hans Huber

Meili Bernhard (2008):
A community based prevention model for young people at risk
Presentation of supra-f at the EARA conference, Torino, May 7-10, 2008
(in inglese, 16 p.)

Office fédéral de la santé publique (ed.) (2007):
supra-f: offrir un soutien aux jeunes
Berna: Office fédéral de la santé publique (brochure, 20 p.)

Bundesamt für Gesundheit (ed.) (2007):
supra-f: Jugendlichen Halt geben
Berna: Bundesamt für Gesundheit BAG (brochure, 20 p.)

Meili Bernhard (2007):
Leitfaden supra-f
Berna: Infodrog (4 p.)

Office fédéral de la santé publique, Infodrog (ed.) (2006):
Prévention auprès des jeunes vulnérables: qu'avons-nous appris?
Berna: Office fédéral de la santé publique (brochure, 54 p.)

Bundesamt für Gesundheit (ed.) (2006):
Prävention bei gefährdeten Jugendlichen
Mit Beiträgen von Monique Bolognini, Jeannette Brodbeck, Juan-Carles Suris, Gebhard Hüsler und Bernhard Meili
Berna: Bundesamt für Gesundheit BAG (brochure, 54 p.)

 Top