Newsletter | August 2016

 

 Hepatitis C
 Qualitätsentwicklung – QuaTheDA
 Suchtfragen in der Spitex
 Ärztliche Kurzintervention
 SafeZone.ch
 SuchtMagazin
 Personelles

hepch.ch

1. Hepatitis C

Nationales Symposium
Hepatitis C: neue Chancen – neue Herausforderungen? | 29. September 2016, 13.00 – 18.00 Uhr | Kongresshaus Biel
In den letzten fünf Jahren hat sich in der Behandlung und der Prävention von Hepatitis C einiges bewegt. Doch wo stehen wir heute und wohin geht die Reise? Die Tagung widmet sich zudem dem Thema der integrierten Versorgung in den verschiedenen Bereichen der Suchthilfe.
 Programm
 Anmeldung


Bestellen Sie das neue Material!
Kostenlos: Neue Give-aways und aktualisierte Infomaterialien
 Bestellen
 Wettbewerb


Nächste Weiterbildung
Die nächste Weiterbildung im Rahmen der Sensibilisierungskampagne hepatitis C findet am 14.09.2016 bei der Arud in Zürich statt.
Der Kurs richtet sich an (neue) Mitarbeitende aus der Suchtarbeit, Medizin und Pflege, die mit Drogenkonsumierenden arbeiten. Der Kurs wird von Philip Bruggmann, Chefarzt innere Medizin, Arud und Peter Menzi, Projektleiter Kampagne hepatitis C, Infodrog durchgeführt.
 Kursbeschrieb
 Anmeldung

QuaTheDA – die Qualitätsnorm des BAG

2. Qualitätsentwicklung – QuaTheDA

Projekt QuaTheDA-E - Ergebnisqualität
Infodrog setzt im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) Massnahmen zur Förderung der Ergebnisqualität in der Suchthilfe um. Aktivitäten umfassen die Präsentation von Instrumenten und die Definition von Ergebnisindikatoren.
 Informationen zum Projekt QuaTheDA-E


Veranstaltungen:

Veranstaltung: Instrumente zur Erhebung von Ergebnisqualität in der Suchthilfe (BSCL, EuropASI & Co.) | 25. Oktober 2016, 13:15 – 16:45 Uhr |Bern
An der Veranstaltung werden fundierte Informationen zu den vier Instrumenten BSCL, Qualimeter, EuropASI und IGT Sucht Wallis vermittelt.
 Programm
 Anmeldung
 Weitere Informationen


Workshops für Fachpersonen zur Definition von Ergebnisindikatoren
Modul I „Stationäre Suchttherapie und -rehabilitation“
Workshop, Teil 1: Donnerstag, 20. Oktober 2016, 9:15 – 12:15 Uhr, Infodrog, Bern
Workshop, Teil 2: Dienstag, 15. November 2016: 13:45 – 16:45 Uhr, Infodrog, Bern
Modul II „Ambulante Beratung, Begleitung und Therapie“
Workshop, Teil 1: Donnerstag, 3. November 2016, 13:45 – 16:45 Uhr, Infodrog, Bern
 Anmeldung
 Weitere Informationen


Risiko- und Fehlermanagement, 12. Januar 2017
Die Teilnehmenden setzen sich mit den Risiken im Suchtbereich auseinander, bewerten diese und diskutieren Massnahmen zum Aufbau einer „reifen Fehlerkultur“.
 Anmeldung
 Weiterbildungsprogramm 2016/2017

Programm Austausch für Spitexfachpersonen

3. Suchtfragen in der Spitex

Veranstaltung: Alkohol und Medikamente – Beispiele und Erfahrungen im Umgang mit Suchtproblemen in der Spitex | 26. Oktober 2016, 13:15 – 16:45 Uhr, Luzern
Präsentiert werden konkrete (Fall-)Beispiele zum Umgang mit dem Thema Sucht in Spitex-Organisationen sowie die Umsetzung des Leitfadens „Suchtgefährdung im Alter – erkennen und handeln“ der Spitex Stadt Luzern. Weitere Themen sind Früherkennung und die Zusammenarbeit zwischen Spitex und Suchthilfe.
 Programm
 Anmeldung

Fortbildung - Zürcher Fachstelle für Alkoholprobleme

4. Ärztliche Kurzintervention

Lust statt Frust – beim Reden über Alkohol
Diese Fortbildung richtet sich an Ärztinnen, Ärzte und Praxisteams und wird veranstaltet von einer interdisziplinären Arbeitsgemeinschaft (Forum Suchtmedizin Ostschweiz FOSUMOS, Infodrog, Kollegium für Hausarztmedizin: Programm Gesundheitscoaching, Zürcher Fachstelle für Alkoholprobleme ZFA und Zürcher Fachstelle zur Prävention des Alkohol- und Medikamentenmissbrauchs ZüFAM).
 Informationen zur Fortbildung
 Informationen zu Projekten im Bereich Kurzintervention

SafeZone.ch

5. SafeZone.ch

Schulung Online-Beratung
Die nächste Schulung zu Onlineberatung findet vom 22. bis 24.11.2016 in Bern statt. Das Programm umfasst eine Einführung in die schriftbasierte Onlineberatung sowie in das Angebot von SafeZone.ch. Es werden sowohl theoretische als auch praktische Grundlagen der Online-Einzelberatung per Mail und per Sprechstunden-Chats sowie der Arbeit in Gruppenchats vermittelt. Weitere Themen sind der webbasierte Austausch zwischen Fachleuten sowie der Umgang mit Notsituationen in der Onlineberatung. Die Schulung richtet sich an Fachpersonen, die bei SafeZone.ch mitwirken möchten, sowie an weitere Interessierte.
 Anmeldung
 SafeZone.ch

SuchtMagazin Nr. 3|2016

6. SuchtMagazin

Ausgabe 3|2016: Gesundheitsförderung
In diesem Heft wird untersucht, wie es mit der Umsetzung der 30-jährigen Ottawa-Charta der WHO steht, in der gesundheitlichen Selbstbestimmung, Chancengleichheit und die Berücksichtigung von Gesundheit in allen öffentlichen Aufgaben und Politiken gefordert werden.
Im Kontext von Sucht und Suchthilfe werden prohibitionistische Ansätze als nur vordergründig gesundheitsförderlich diskutiert und autonomiestärkenden bzw. schadensmindernden Konzepten gegenübergestellt.
 Leseprobe
 Inhalt 3|2016
 Bestellen (Print 18 CHF/EUR, e-Paper 15 EUR)


Die nächsten Ausgaben
4|2016: Internationale Suchtpolitik (erscheint in 10 Tagen!)
5|2016: Behandlung
6|2016: Diverse Themen

Logo Infodrog

7. Personelles

Unsere langjährige wissenschaftliche Mitarbeiterin Aline Bernhardt Keller verlässt Infodrog auf Ende August, um eine neue berufliche Herausforderung als Suchtbeauftragte der Stadt Lausanne anzunehmen. Wir danken ihr herzlich für ihre wertvolle Arbeit bei Infodrog während den letzten zehn Jahren und wünschen ihr viel Erfolg in ihrer neuen Funktion!

Ihr Infodrog-Team

Für weitere Informationen besuchen Sie www.infodrog.ch
Newsletter abonnieren/abbestellen