Onlinesucht

Die technische Entwicklung der neuen Medien hat die Kommunikation verändert und die Beziehung der Menschen zu diesen Medien beeinflusst. Die Wissenschaft hat sich noch keine einheitliche Meinung zur Abhängigkeit von neuen Medien gebildet. So hat diese auch noch nicht Eingang in die aktuelle Ausgabe des Diagnostischen und Statistischen Manuals Psychischer Störungen (DSM-5) gefunden. Dass es einen problematischen Gebrauch neuer Medien und damit einhergehende körperliche, psychische und soziale Beeinträchtigungen gibt, ist jedoch eine Tatsache.

Angehörige und Fachpersonen sehen sich mit Problematiken konfrontiert, die spezifische Interventionen, Einrichtungen und Fachkompetenzen erfordern. Um das Auffinden von solchen Angeboten zu erleichtern, wurde in der „Datenbank Suchthilfe Schweiz“ ein entsprechendes Suchkriterium hinzugefügt: Spezialisierung auf „substanzungebundene Suchtformen“, die ein weiteres Element der Diversität im Suchtbereich darstellen.

Bibliographie (D/F/I)