Selbsthilfe und professionalisierte Suchthilfe – Welche Zusammenarbeit? | 27.03.2014

Die ausgebuchte Nationale Tagung zum Thema Selbsthilfe im Suchtbereich war mit mehr als 150 Teilnehmenden ein grosser Erfolg. Mitglieder der Selbsthilfeorganisationen, Fachpersonen der Sucht- sowie der Selbsthilfe und weitere interessierte Personen hatten Gelegenheit, ihre Erfahrungen zur Selbsthilfe und zu den Grenzen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Selbsthilfe und professionalisierter Suchthilfe auszutauschen. Eindrückliche Erfahrungsberichte von betroffenen Personen haben die Selbsthilfeorganisationen und ihre Arbeit spürbar werden lassen. Dabei geht es nicht um ein Entweder – Oder, also Selbsthilfe oder professionalisierte Suchthilfe: Es braucht eine Palette an Angeboten, damit betroffene Personen die für sie geeignete Unterstützung finden. Die Tagung hat aber auch deutlich gemacht, dass bezüglich der Zusammenarbeit noch ein Potenzial für Verbesserungen besteht.

Programm

Workshops:

Kooperation: NA und start again
Protokoll

AA und Klinik St. Urban
Protokoll

Online-Selbsthilfe
Protokoll  |  Präsentation

Potenziale der Angehörigen-Selbsthilfe
Protokoll

"weniger trinken – selbst gemacht": ein Web-Angebot
Protokoll  |  Präsentation

Le fonctionnement des AA
Protokoll (auf Französisch)

Les NA et l’Unité hospitalière d’addictologie Calypso
Protokoll (auf Französisch)