Suchen

Hepatitis C

Infodrog unterstützt das Bundesamt für Gesundheit BAG in der Erarbeitung der settingspezifischen Richtlinien zu Hepatitis B und C bei Drogenkonsumierenden. Ziel ist es, in sämtlichen Betreuungs- und Behandlungssettings für Drogenkonsumierende Minimalstandards zur Vorbeugung und Bekämpfung von Hepatitis B und C zu etablieren, um damit einen bestmöglichen Präventions-, Behandlungs- und Betreuungserfolg zu erzielen. Die Richtlinien richten sich an Suchtfachleute oder medizinische Fachleute, welche Drogenkonsumierende behandeln oder betreuen.

Das BAG führt Mitte 2018 die Vernehmlassung der Richtlinien durch, der Publikationstermin wurde auf Anfang 2019 festgelegt.

Die Richtlinien wurden von einer Kerngruppe, bestehend aus Expertinnen und Experten aus den Bereichen Suchtmedizin und Hepatologie unter Leitung von Infodrog erarbeitet. Das Projekt wurde zudem von einer interprofessionellen Begleitgruppe fachlich unterstützt.

Mitglieder der Kerngruppe

  • Philip Bruggmann, Chefarzt Innere Medizin Arud Zentren für Suchtmedizin; Facharzt für Allgemeine Innere Medizin, Zürich
  • Bidisha Chatterjee, Präsidentin Santé Prison Suisse; Fachärztin für Allgemeine Innere Medizin, Bern
  • Lucia Galgano, wissenschaftliche Mitarbeiterin Infodrog, Bern
  • Mathieu Rougement, Facharzt für Infektiologie; Facharzt für Allgemeine Innere Medizin Hôpitaux universitaires de Genève (HUG), Genf
  • Claude Scheidegger, Facharzt für Infektiologie; Facharzt für Allgemeine Innere Medizin, Basel
  • Dominique Schori, wissenschaftlicher Mitarbeiter Infodrog, Bern

Mitglieder der Begleitgruppe

  • René Akeret, Stellenleiter Wiler Integrations- und Präventionsprojekte (WIPP), Wil
  • Andreas Bänninger, Teamleiter Kontakt und Anlaufstelle Zürich-Oerlikon
  • Daniela De Santis, Präventionsbeauftragte Anstalten Hindelbank
  • Frank Gotthardt, Assistenzarzt Zentrum für Suchtmedizin, Basel
  • Walter Meury, Geschäftsführer Suchthilfe Region Basel
  • Tanya Mezzera, Stellenleiterin Suchtberatung ags, Zofingen
  • Alberto Moriggia, leitender Arzt Ingrado, servizio per le dipendenze/Epatocentro, Lugano
  • Sibylla Motschi, Bereichsleiterin Kontakt und Anlaufstelle Solothurn
  • Christian Schätti, wissenschaftlicher Mitarbeiter Bundesamt für Gesundheit (BAG), Abteilung Übertragbare Krankheiten, Bern
  • Hans Wolff, Médecin-chef de service Hôpitaux universitaires de Genève (HUG), Genf

Externe Expertise (Peer-Review)

  • Astrid Leicht, geschäftsführende Projektleiterin fixpunkt GmbH, Berlin
  • Eberhard Schatz, project coordinator Correlation Network, Amsterdam
Nach oben

Infodrog

Schweizerische Koordinations-
und Fachstelle Sucht

Eigerplatz 5
Postfach
3000 Bern 14

Telefon 031 376 04 01