Suchen

Alle News im Überblick

Alkoholtestkäufe 2023: Noch immer zahlreiche Verkäufe an Jugendliche

Nach wie vor wird zu vielen Jugendlichen in der Schweiz widerrechtlich Alkohol verkauft. Vor allem im Online-Bereich braucht es wirksame Alterskontrollen. Die Resultate weisen auf eine weitgehende Nichteinhaltung des Gesetzes hin: 89,7% der 156 Jugendlichen haben nach einer Online-Bestellung bei Gastronomie-Betrieben Alkohol erhalten (2022: 84,0%). In keinem Fall wurde das Alter bei der Bestellung kontrolliert und bei der Lieferung wurde nur in 14,3% der Fälle nach dem Alter oder einem Ausweis gefragt (2022: 19,1%).

  • Alkohol
  • Jugendliche

Psychopharmaka in der Demenzbehandlung

Das Bulletin thematisiert unterschiedliche Psychopharmaka in verschiedenen Settings. Im ersten Teil liegt der Fokus auf den Antidementiva, die in erster Linie zur Behandlung der kognitiven Symptome der Demenz eingesetzt werden. Der zweite Teil konzentriert sich auf Antipsychotika, Antidepressiva und Benzodiazepine, die häufig bei Verhaltensauffälligkeiten und psychischen Symptomen der Demenz (BPSD) eingesetzt werden. Der letzte Teil thematisiert die Situation in den Pflegeheimen.

  • Alter
  • Medikament

Informationsmaterialen und mehr: Vaping vernebelt Risiken

Vapes enthalten sehr viel Nikotin und sind schädlich für die Umwelt. Auf der Seite der Berner Gesundheit finden Betroffene, Lehrpersonen, Eltern und Fachleute, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, Informationen und Arbeitsmaterialien zum Thema Vaping. Ausserdem gibt es neue Kurz-Videos in Deutsch, Französisch, Arabisch, Türkisch und Ukrainisch.

  • Jugendliche
  • Prävention
  • Tabak | Nikotin

Jugendliche: 2023 weniger Widerhandlungen Betäubungsmittelgesetz

2023 gab es insgesamt einen Anstieg der Urteile gegen Minderjährige: es wurden 23 080 Jugendurteile ausgesprochen; das sind 11% mehr als 2022 und entspricht dem Trend seit 2015. Der Abwärtstrend der Jugendurteile wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz wie Betäubungsmittelhandel und -konsum setzte sich 2023 fort (-55,4% bei beiden Straftaten in den letzten neun Jahren). Gegenüber 2022 verringerten sich die Jugendurteile wegen Betäubungsmittelhandel und -konsum um 19,7% bzw. 12,9%.

  • Jugendliche
  • Repression

Bericht: Implementierung Standardwert THC

Seit einigen Jahren ist der Cannabiskonsum in Kanada legal. Viele Verbraucher:innen haben Schwierigkeiten, die Produktetiketten und den THC-Gehalt zu verstehen. Dies kann zu übermässigem Konsum und gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Ein neuer Bericht vom Canadian Centre on Substance Use and Addiction hat nun Empfehlungen und Überlegungen zur Umsetzung einer Standard-THC-Einheit ausgearbeitet.

  • Cannabis
  • International
  • Schadens­minderung

Weshalb Crack und Kokain in der Schweiz boomen

Der Kokainkonsum hat in der Schweiz stark zugenommen – und Crack wird an öffentlichen Orten vermehrt konsumiert. Eine städteübergreifende Arbeitsgruppe untersucht deshalb, ob eine regulierte Abgabe von Kokain sinnvoll sein könnte. Der Suchtmediziner Philip Bruggmann gibt über das Thema Auskunft.

  • Kokain | Crack

Veranstaltungen

Olten Tagung

Erster Treffpunkt Soziale Arbeit und Sucht zum Thema Case Management

Veranstalter: AvenirSocial, Hochschule für Soziale Arbeit der FHNW und SAGES

Olten Tagung

Internationaler Kongress «Soziale Arbeit und Digitalität»

Veranstalter: Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW)

Dauer: 6. & 7. September 2024

Biel Tagung

Fachaustausch: Koks, Crystal, Speed + Co. – Sprechen wir darüber!

Veranstalter: Le Groupe de coordination Addiction Jura bernois (GCAJB)

Nach oben

Infodrog

Schweizerische Koordinations-
und Fachstelle Sucht

Eigerplatz 5
3007 Bern

+41 (0)31 376 04 01