Suchen

Zur Übersicht

SuchtMagazin 6/2018: Rauchstopp, Digitalisierung, Prävention

Die Jahresend-Ausgabe enthält wie immer eine Vielfalt an Themen:

Einen Schwerpunkt bildet das kürzlich ausgelaufene nationale Rauchstopp-Programm mit dem Rauchstopp-Wettbewerb und Kurzinterventionen im medizinischen Setting. Die Erfahrungen daraus werden diskutiert und das Wirkungspotential aufgezeigt.
Zum Thema Digitalisierung steht ein Artikel zum «Blended counseling», der Kombination von persönlichem Gespräch mit digitalen Beratungsformen bereit, der den Nutzen und die vielfältigen Voraussetzungen dieser kombinierten Beratung aufzeigt. Ein anderer Beitrag im Themenbereich befasst sich mit der erfolgreichen Promotion des Alkoholselbsthilfeangebots «MyDrinkControl» mit Hilfe von Werbung auf Suchmaschinen.
Evidenzbasierte Erfolgsfaktoren von Präventionsprojekten in Gemeinden werden in einem weiteren Artikel diskutiert. Wirkungsvolle Präventionsarbeit ist auch Gegenstand der Diskussion um die Vor- und Nachteile des Cannabisverbots aus Sicht von Fachkräften aus NRW.
Einen augenzwinkernden Abschluss des Thementeils machen Ausführungen zu einem neuen Krankheitsbild: der Verhaltenssuchtpublikations-Störung VSP-S …
Was Jugendliche aus den negativen Folgen ihres Alkoholkonsums lernen, wird in der ständigen Rubrik «Fazit. ForschungsSpiegel von Sucht Schweiz» besprochen.

Inhalt:

Rauchstopp-Wettbewerbe: Erfahrungen und Ergebnisse | Rauchstoppinterventionen im medizinischen Setting | Wirkungspotenzial des nationalen Rauchstopp-Programms | Blended Counseling in der Suchtberatung | Online-Alkoholselbsthilfe: Nutzung mit und ohne Suchmaschinen-Werbung | Präventionsprojekte in Gemeinden – Erfolgsfaktoren! | Vor- und Nachteile des Cannabisverbotes für die suchtpräventive Arbeit | Die Verhaltenssuchtpublikations-Störung (VSP-S)

Zur Übersicht

Nach oben

Infodrog

Schweizerische Koordinations-
und Fachstelle Sucht

Eigerplatz 5
Postfach 460
3000 Bern 14

Telefon 031 376 04 01