Suchen

Swiss Hub Meeting INHSU 2021

Das «Swiss Hub Meeting INHSU 2021» ist eine Satellitenveranstaltung der INHSU-Konferenz 2021. Es handelt sich um ein Nachmittagsevent zum Thema öffentliche Gesundheit und Epidemiologie bei Hepatitis C, anderen Infektionskrankheiten und ganz allgemein die Gesundheit von Drogen konsumierenden Menschen in der Schweiz betreffend.

Die Veranstaltung findet am 04.11.2021 online statt, die Teilnahme ist kostenlos. Die Vorträge werden in englischer Sprache gehalten (ohne Simultanübersetzung). Über die Chat-Funktion des für die Teilnahme an der Veranstaltung verwendeten Tools werden die Teilnehmenden den Referent:innen Fragen stellen können, und zwar auf Englisch, Deutsch, Französisch oder Italienisch.

Die Veranstaltung wird gemeinsam von Infodrog, dem International Network on Health and Hepatitis in Substance Users (INHSU) und der Swiss Association for the Medical Management in Substance Users (SAMMSU) organisiert.

News zu ähnlichen Themen

Entdecken Sie das Programm der QuaTheDA-Weiter­bildungen!

Die Programme der Weiterbildungen «Internes Audit» und «Einführung in das QuaTheDA-Referenzsystem» im September 2022 liegen jetzt vor. Melden Sie sich gleich an!

Monitoring der Abgabe von sterilem Konsummaterial an Drogenkonsumierende in der Schweiz 2021

Infodrog hat die abgegebenen sterilen Konsummaterialien an Drogenkonsumierende für das Jahr 2021 erhoben. Diese Umfrage zeigt auch, welche Wichtigkeit Kontakt- und Anlaufstellen für die Prävention von Infektionskrankheiten haben und dass diese Angebote der Schadensminderung rege genutzt werden.

Symposium «Online-Beratung, Blended Counseling, digitale Selbsthilfe»

Am Symposium vom 16. Mai 2022 wurden die Praxiserfahrungen mit Blended Counseling und digitalem Selbstmanagement in der Suchtberatung thematisiert. Daneben wurden aktuelle Studien und innovative Praxisprojekte im Bereich der psychischen Gesundheit vorgestellt. In der Sammlung auf prevention.ch finden Sie weitere Informationen zum Thema, Bilder vom Anlass, sowie Unterlagen zur Tagung. Das Symposium wurde von Infodrog in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Gesundheit organisiert.

Nach oben

Infodrog

Schweizerische Koordinations-
und Fachstelle Sucht

Eigerplatz 5
3007 Bern

+41 (0)31 376 04 01