Suchen

Angebotsplanung

Der Bund unterstützt Kantone und private Organisationen in den Bereichen der Prävention, der Therapie und der Schadenminderung mit Dienstleistungen; er unterstützt sie namentlich bei der Koordination, einschliesslich Angebotsplanung und -steuerung. Als Informations- und Fachstelle des Bundesamtes für Gesundheit führt Infodrog mit dem Monitoring der stationären Suchtinstitutionen die nationale Belegungsstatistik und die Liste der geschlossenen Einrichtungen. Die Ergebnisse der Veranstaltungen zur Indikation und des Projektes zur Finanzierung der Suchthilfe sind ebenfalls hier abgebildet.

Indikation

Der Zugang zur richtigen Suchtbehandlung führt über eine fachliche Indikation. Die Suchthilfe der Schweiz kennt ein breites Spektrum von Indikationsmodellen, die aktuell in verschiedenen Kantonen konkret umgesetzt werden. Infodrog, damals KOSTE, hat zum Thema «Intake – Indikation – Triage» zwei Tagungen organisiert. Die Tagungsberichte finden Sie unter unseren Publikationen.

Finanzierung

Finanzierungsmechanismen stationärer Suchttherapieinstitutionen sind eng mit aktuellen Fragen der Sozial- bzw. Krankenversicherung und der Sozialhilfe verknüpft. Wer bezahlt welche Leistungen und wie lange? Wie ist der interkantonale Zugang zu den Therapien geregelt? Im Auftrag des Bundesrates wurde das Modell Finanzierung Sucht FiSu erarbeitet, welches von einem Kanton (TI) übernommen und eingeführt wurde. Weitere Informationen zum Thema Finanzierung finden Sie unter Publikationen.

Dokumente

Nach oben

Infodrog

Schweizerische Koordinations-
und Fachstelle Sucht

Eigerplatz 5
Postfach
3000 Bern 14

Telefon 031 376 04 01