Suchen

Selbsthilfe

Selbsthilfe ist ein wichtiger Teil der Suchthilfe. Die Angebote der Selbsthilfe und der Suchthilfe ergänzen sich gegenseitig und tragen dazu bei, dass suchtgefährdete und -betroffene Menschen sowie deren Angehörige die für sie geeignete Unterstützung erhalten.

Die Stärkung der Zusammenarbeit der Selbsthilfe mit der Suchthilfe steht im Fokus der Aktivitäten von Infodrog. Ziele sind die Förderung der Bekanntheit der Selbsthilfeorganisationen und deren Angebote, die Sensibilisierung der Fachpersonen im Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereich und der Repression, sowie die Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen den Angeboten der Selbsthilfe und jenen der professionalisierten Suchthilfe.

Tagungen

Infodrog organisierte im 2014 die erste nationale Tagung zum Thema Tagung «Selbsthilfe und professionalisierte Suchthilfe – Welche Zusammenarbeit?». In der Folge wurden verschiedene Vernetzungstreffen, zwischen den Fachpersonen der Suchthilfe und Selbsthilfeorganisationen durchgeführt, mit dem Ziel der gemeinsamen Erarbeitung einer Publikation zum Thema der Selbsthilfe im Suchtbereich. Die Publikation steht kurz vor der Veröffentlichung.

Projektpartnerschaft

Infodrog ist mit verschiedenen Selbsthilfeorganisationen vernetzt und ist Mitglied der Arbeitsgruppe Nationale Partnerschaften Gemeinschaftliche Selbsthilfe von Selbsthilfe Schweiz.

Selbsthilfe-Chats auf SafeZone.ch

In Zusammenarbeit mit Infodrog bieten Selbsthilfe Schweiz sowie die Selbsthilfezentren Bern und Thurgau auf www.safezone.ch durch Fachpersonen moderierte Selbsthilfe-Chats für Suchtbetroffene an. Zudem betreibt Selbsthilfe Schweiz mit www.selbsthilfe-chats.ch eine Plattform für Online-Selbsthilfe, welche auf dem Kooperationsmodell und den Qualitätsstandards von SafeZone.ch basiert.

Adressen

Dokumente

Links

Nach oben

Infodrog

Schweizerische Koordinations-
und Fachstelle Sucht

Eigerplatz 5
Postfach
3000 Bern 14

Telefon 031 376 04 01