Suchen

Präventionslexikon A-Z
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Gender

Unter dem Begriff «Gender» versteht man die sozial und kulturell konstruierte Zuweisung gesellschaftlicher Geschlechterrollen. Der Begriff steht in Abgrenzung zum biologischen Geschlecht (engl. «sex»). Der Begriff «Gender» beschreibt die Geschlechterrollen über die biologischen Merkmale hinaus und sieht diese als Ergebnis gesellschaftlicher Sozialisationsprozesse, die je nach Zeit, unterschiedlicher Kultur und Bildung erheblich variieren können. Es wird damit sozial konstruiert was in der jeweiligen Gesellschaft dann als typisch «weiblich» oder «männlich» gilt. Das heisst, die sozialen und kulturellen Geschlechterrollen sind über die Zeit veränderbar, da sie nicht auf unveränderlichen biologischen Merkmalen basieren.

Während der deutsche Begriff «Geschlecht» sehr umfassend ist und sich unter anderem auf das biologische, das gesellschaftliche bis hin zum Adelsgeschlecht beziehen kann, bezieht sich der «Gender»-Begriff präzise auf die gesellschaftliche, die soziale Dimension von Geschlecht.

Das Geschlecht in seiner biologischen und soziokulturellen Ausprägung beeinflusst den Gebrauch  psychoaktiver Substanzen sowie die Ursachen einer  Abhängigkeit. So gibt es teilweise beträchtliche Unterschiede beim Gebrauch von Suchtmitteln zwischen den Geschlechtern. Hier kann das Geschlecht eine wichtige Rolle spielen: Beispielsweise indem es als «typisch männlich» gilt, bestimmte Substanzen zu sich zu nehmen. Aus diesem Grund wird immer wieder diskutiert, die Suchtarbeit genderspezifischer auszurichten. Bisher liegen allerdings nur wenige Ansätze vor und diese berücksichtigen vor allem die biologischen, aber kaum die kulturellen und sozialen Aspekte von Geschlecht (dem «Gender»).

[erstellt am 28.01.2022]

Quellen

Universität Duisburg Essen. Gender-Portal: Was bedeutet Gender? https://www.uni-due.de/genderportal/gender.shtml, Zugriff 05.01.2022.

Sucht Schweiz. Webseite: Geschlecht/Gender: https://www.suchtschweiz.ch/geschlechtgender, Zugriff 05.01.2022.

Thomas, A./ Maschewsky-Schneider, U./Köster, M. (2017): Geschlechtergerechte Gesundheitsförderung und Gender Mainstreaming. Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: https://leitbegriffe.bzga.de/systematisches-verzeichnis/allgemeine-grundbegriffe/geschlechtergerechte-gesundheitsfoerderung-und-gender-mainstreaming/, Zugriff 05.01.2022.

Unsere Aktivitäten

Weiterführende Informationen

Nach oben

Infodrog

Schweizerische Koordinations-
und Fachstelle Sucht

Eigerplatz 5
3007 Bern

+41 (0)31 376 04 01