Suchen

Präventionslexikon A-Z
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Gesundheits- und Risikoverhalten

Gesundheitsverhalten umfasst Einstellungen und Handlungen einer Person, die ihre Gesundheit beeinflussen. Gesundheitskompetenz als wünschbare Grundlage des Gesundheitsverhaltens ist die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken beziehungsweise die zur nachhaltigen Lösung eines Gesundheitsproblems beitragen.

Risikoverhalten als Teil des Gesundheitsverhaltens umfasst demgegenüber Einstellungen und Handlungen einer Person, die ihre Gesundheit negativ beeinflussen.

Die Förderung der Gesundheitskompetenz als moderner Handlungsansatz der Gesundheitsförderung beruft sich auf eine salutogenetische Perspektive, bei der es um die Erhaltung der Gesundheit durch Stärkung von Schutzfaktoren und Resilienz geht.

Quellen

Bundesamt für Gesundheit/Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren (Hrsg.) (2016): Nationale Strategie Prävention nichtübertragbarer Krankheiten (NCD-Strategie) 2017–2024. Bern: Bundesamt für Gesundheit (BAG).

Fuchs, R. (2018): Modelle des Gesundheitsverhaltens. S. 177-182. In: M. Egger et al. (Hrsg.), Public Health kompakt. Berlin/Boston: Walter de Gruyter.

Dokumente

Nach oben

Infodrog

Schweizerische Koordinations-
und Fachstelle Sucht

Eigerplatz 5
3007 Bern

Telefon 031 376 04 01