Suchen

Präventionslexikon A-Z
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Kurzintervention

Kurzinterventionen sind dazu geeignet, Personen mit einem problematischen Substanzkonsum oder ungesunden Verhaltensweisen frühzeitig anzusprechen, sie auf mögliche schädliche Auswirkungen zu sensibilisieren und für Veränderungen und weiterführende Hilfe zu motivieren. In der praktischen Anwendung sind Kurzinterventionen Gespräche von beschränkter Anzahl und kurzer Dauer, die sich am Konzept der Motivierenden Gesprächsführung orientieren. Die Wirksamkeit von Kurzintervention konnte in mehreren Metanalysen belegt werden.

Kurzinterventionen können von Fachpersonen aus verschiedenen Bereichen wie Suchthilfe, medizinische Grundversorgung, Soziales und Bildung erlernt und mit Erfolg eingesetzt werden. Sie kommen bei einer Vielzahl von Themen wie Alkohol, Rauchen, illegale Drogen, Bewegungsmangel, Übergewicht, Umgang mit Stress oder Diabetes zur Anwendung und helfen dabei, Menschen mit ungesunden oder riskanten Verhaltensweisen zu unterstützen.

Dokumente

Links

Nach oben

Infodrog

Schweizerische Koordinations-
und Fachstelle Sucht

Eigerplatz 5
3007 Bern

Telefon 031 376 04 01