Kampagne hepatitis C

Infodrog führt seit 2008 die nationale Kampagne zu Hepatitis C durch. Die aktuellen epidemiologischen Daten zu Hepatitis und Drogenkonsum zeigen, dass heute etwa zwei Drittel aller Neuinfektionen mit dem Hepatitis-C-Virus (HCV) bei Personen erfolgen, die intravenös Drogen konsumieren. Die Kampagne richtet sich an Fachleute und Drogenkonsumierende und hat folgende Ziele:

  • Verringerung der Hepatitis-C-Ansteckungen bei Drogenkonsumierenden
  • Verbesserung des Zugangs zu HCV-Behandlungen und Testing für Drogenkonsumierende
  • Kontinuierliche Vermittlung von Wissen zu Hepatitis C für Suchtfachleute und Drogenkonsumierende
  • Erarbeitung von Grundlagen für die regelmässige Durchführung von Aktionen zur Gesundheitsförderung im Suchthilfebereich

Give-aways und neues Infomaterial

Für die Kampagne wurden neben einer Broschüre für Fachleute auch Materialien für Drogenkonsumierende entwickelt. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite  hepch.ch.

Schulungen zu Hepatitis C

Im Rahmen der Sensibilisierungskampagne hepatitis C organisiert Infodrog in Zusammenarbeit mit suchtmedizinischen FachärztInnen Weiterbildungen zu Hepatitis C. Diese Kurse richten sich an Mitarbeitende im Suchtbereich, Gefängnis- und Pflegepersonal sowie KlientInnen. Für die Suchthilfeeinrichtungen bieten wir auch speziell auf ihre Bedürfnisse ausgerichtete Weiterbildungen an.

Kursbeschrieb

Unsere Partner:
Arud
CONTACT Suchtbehandlung
Centre Saint-Martin
Quai 9
Clinica Luganese Moncucco

Pilotprojekt Hepatitis C in K+A Oerlikon

In Zusammenarbeit mit den sozialen Einrichtungen der Stadt Zürich und der Arud führen wir ein Pilotprojekt zur Behandlung und zum Testing von KlientInnen der Kontakt- und Anlaufstelle Oerlikon durch.

Bericht

Film „Hepatitis C“

Prävention bei Drogenkonsumierenden
Arud, INHSU, Infodrog (Hrsg.), 2011