Kampagne hepatitis C

Infodrog führt seit 2008 die nationale Kampagne zu Hepatitis C durch. Die aktuellen epidemiologischen Daten zu Hepatitis und Drogenkonsum zeigen, dass heute etwa zwei Drittel aller Neuinfektionen mit dem Hepatitis-C-Virus (HCV) bei Personen erfolgen, die intravenös Drogen konsumieren. Die Kampagne richtet sich an Fachleute und Drogenkonsumierende und hat folgende Ziele:

  • Verringerung der Hepatitis-C-Ansteckungen bei Drogenkonsumierenden
  • Verbesserung des Zugangs zu HCV-Behandlungen und Testing für Drogenkonsumierende
  • Kontinuierliche Vermittlung von Wissen zu Hepatitis C für Suchtfachleute und Drogenkonsumierende
  • Erarbeitung von Grundlagen für die regelmässige Durchführung von Aktionen zur Gesundheitsförderung im Suchthilfebereich

Give-aways und neues Infomaterial

Für die Kampagne wurden neben einer Broschüre für Fachleute auch Materialien für Drogenkonsumierende entwickelt. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite  hepch.ch.

Schulungen zu Hepatitis C

Im Rahmen der Sensibilisierungskampagne hepatitis C organisiert Infodrog in Zusammenarbeit mit suchtmedizinischen FachärztInnen Weiterbildungen zu Hepatitis C. Diese Kurse richten sich an Mitarbeitende im Suchtbereich, Gefängnis- und Pflegepersonal sowie KlientInnen. Für die Suchthilfeeinrichtungen bieten wir auch speziell auf ihre Bedürfnisse ausgerichtete Weiterbildungen an.

arrow.gif Die nächste Weiterbildung findet am 24. April 2018 nachmittags in Bern statt.

Kursbeschrieb

Unsere Partner:

Arud
CONTACT Suchtbehandlung
Centre Saint-Martin
Quai 9
Clinica Luganese Moncucco

Pilotprojekt Hepatitis C in K+A Oerlikon

In Zusammenarbeit mit den sozialen Einrichtungen der Stadt Zürich und der Arud führen wir ein Pilotprojekt zur Behandlung und zum Testing von KlientInnen der Kontakt- und Anlaufstelle Oerlikon durch.

Bericht

Film „Hepatitis C“

Prävention bei Drogenkonsumierenden
Arud, INHSU, Infodrog (Hrsg.), 2011