Selbsthilfe

Für das Projekt zur Stärkung der Selbsthilfe wird derzeit die Publikation „Selbsthilfe im Suchtbereich“ erarbeitet. Die Beiträge sollen einen Überblick über die Selbsthilfeaktivitäten in der Suchthilfe innerhalb der Schweiz geben. Weitere Inhalte sind die Online-Selbsthilfe und die Wirksamkeit von Suchtselbsthilfe. Spezifische Themen wie Jugendliche oder Angehörige in der Selbsthilfe werden in Arbeitssitzungen diskutiert, die allen Interessierten offen stehen.

Infodrog hat das Projekt zur Stärkung der Selbsthilfe im Suchtbereich im Frühling 2013 mit finanzieller Unterstützung durch das Nationale Programm Alkohol das Projekt lanciert. Ziele dieses Projektes sind die grössere Bekanntheit der Angebote der Selbsthilfe und deren Selbsthilfeorganisationen sowie eine bessere Zusammenarbeit zwischen den Angeboten der Selbsthilfe und jenen der professionalisierten Suchthilfe.

Das Projekt richtet sich an die Selbsthilfeorganisationen und deren Mitglieder, an die Suchthilfeeinrichtungen und an die Selbsthilfezentren. Die Projektaktivitäten sollen jedoch auch zu einer Sensibilisierung über die Bedeutung der Selbsthilfe bei den Fachpersonen im Sozial-, Gesundheits- sowie Bildungsbereich und in der Repression sowie bei Personen mit Alkohol- und anderen Suchtproblemen und deren Angehörige beitragen.

Bereits erschienen ist das SuchtMagazin zu Selbsthilfe. Als weitere Projektaktivität wurde am 27. März 2014 in Bern die nationale Tagung „Selbsthilfe und professionalisierte Suchthilfe – Welche Zusammenarbeit?“ durchgeführt.

Projektinformation

SuchtMagazin zu Selbsthilfe

Nationale Tagung

suchtindex.ch mit Adressen der Selbsthilfeorganisationen und Elternvereinigungen

Zum Begriff der Selbsthilfe und zur Suche nach Selbsthilfegruppen: siehe
Selbsthilfe Schweiz

Strategie zur Förderung der gemeinschaftlichen Selbsthilfe in Organisationen mit Dienstleistungen und Aktivitäten im Selbsthilfebereich