Suchen

Alle News im Überblick

Initiative will Anbau und Verkauf von Cannabis legalisieren

Eine neue nationale Volksinitiative fordert, dass der kommerzielle Anbau und Verkauf von Cannabis erlaubt werden soll. Im Parlament laufen bereits entsprechende Arbeiten. Die eidgenössische Volksinitiative «Cannabis-Legalisierung: Chancen für Wirtschaft, Gesundheit und Gleichberechtigung» will einen neuen Cannabis-Artikel in der Bundesverfassung verankern. Die Ausgestaltung der Initiative bspw. bezüglich sehr hoher Besitzmenge und THC-Grenzwert im Blut im Strassenverkehr sorgt allerdings für Kritik.

  • Cannabis
  • Cannabispolitik
  • Strassenverkehr

Podcast von Terra Vecchia: «Nicos letzte Chance»

Zum 50-jährigen Bestehen der Stiftung Terra Vecchia wurde ein Podcast produziert: Wie kommt man auf die schiefe Bahn? Und wie wieder weg? Nico rutschte in die Unterwelt von Bern. Jetzt, mit 33 Jahren, soll alles anders werden. Noch nie war er einem Leben ohne Drogen, Gewalt und Knast so nahe. Kriegt er diesmal die Kurve?

  • Abhängigkeit
  • Institution

Die Rauchstopplinie wird zum Beratungsangebot stopsmoking

Die bisherige Rauchstopplinie wird zum Beratungsangebot stopsmoking und bietet Ratsuchenden mehr Möglichkeiten, mit dem Beratungsteam in Kontakt zu treten. Neben der weiterhin existierenden Telefonberatung kann neu über die Webseite www.stopsmoking.ch auch eine schriftliche Beratung in Anspruch genommen werden. Im Rahmen der Weiterentwicklung der Rauchstopplinie wurde ein neuer Markenauftritt erarbeitet, der schrittweise eingeführt werden soll. Das neue Logo ist beim Tabakpräventionsfonds erhältlich.

  • Suchthilfeangebot
  • Tabak | Nikotin

Drogenabgabe in der Kritik: Wenn mit Heroin-Ersatz gedealt wird

Eine liberale Abgabepraxis von Heroin-Substituten gilt als Errungenschaft in der Schweizer Drogenpolitik. Recherchen der SRF-Sendung  Rundschau zeigen, dass in Zürich der Handel mit Diaphin, dem pharmazeutisch hergestellten Heroin, offenbar vorhanden ist. Die Suchtpatienti:nnen erhalten die Tabletten von den Abgabestellen – seit der Corona-Zeit auch in grösseren Mengen. Die Arud selbst verweist auf eine Studie, welche die Sicherheit der Wochen-Mitgaben von Diacetylmorphin belegt.

  • OAT

SuchtMagazin Nr. 2/2024 zu: KI & Sucht

Was sind konkrete mögliche Auswirkungen der Künstlichen Intelligenz (KI) auf den Suchtbereich? Wie sollten Fachpersonen damit umgehen und welche Auswirkungen ergeben sich für vulnerable Personengruppen? Ziel der aktuellen Ausgabe ist es Basiswissen sowie grundlegende Begriffe im Bereich der KI vorzustellen sowie mögliche Auswirkungen und konkrete Anwendungsmöglichkeiten für den Suchtbereich aufzuzeigen. Ausserdem werden innovative Projekte und mögliche gesellschaftliche Auswirkungen präsentiert.

  • KI
  • Onlineberatung
  • Suchthilfe
  • Therapie

Regulierung von Glücksspielelementen in Computerspielen

Der Fachverband Medienabhängigkeit e. V. (FVM) hat eine Stellungnahme veröffentlicht. Der Fachverband unterstützt die Auffassung, digitale Spiele als Kulturgut zu betrachten, jedoch glücksspielartige Inhalte, vor allem simuliertes Online-Glücksspiel, sehr kritisch zu bewerten. Basierend auf dem aktuellen Forschungsstand stellt der Fachverband seit Jahren fest, dass zu wenig politische Entscheidungen getroffen werden, die Regulierungsmaßnahmen einführen, welche die Spiele-Anbieter zu mehr Schutzmaßnahmen verpflichten.

  • Deutschland
  • Geldspiel
  • Online | Bildschirm
  • Politik

Veranstaltungen

Zürich Weiterbildung

Wie tickt die Generation Z? – Zwischen Fakten und Vorurteilen

Veranstalter: Fachverband Sucht

Münster Tagung

35. Suchtkongress des Fachverbands Sucht+ e. V. (FVS+) 2024

Veranstalter: Fachverband Sucht+ e. V.
Dauer: 26. – 28. Juni 2024

Gibraltar Tagung

9th International Conference on Behavioral Addictions

Veranstalter: International Society for the Study of Behavioral Addictions (ISSBA)

Dauer: 8. – 10. Juli 2024

Nach oben

Infodrog

Schweizerische Koordinations-
und Fachstelle Sucht

Eigerplatz 5
3007 Bern

+41 (0)31 376 04 01