Suchen

Zur Übersicht

Alter und Sucht

Suchtprobleme im Alter gewinnen an Bedeutung, die Anzahl Betroffener nimmt zu. Infodrog legt deshalb einen Schwerpunkt auf dieses Thema, stellt Wissengrundlagen bereit und fördert den Austausch von Akteuren der Altenhilfe und der Suchthilfe.

Stakeholderevent am 6. Mai 2019

Die gemeinsame Stakeholderkonferenz NCD und Sucht widmete sich dieses Jahr dem Schwerpunkt «gesundes Altern». Das Programm wurde vom Bundesamt für Gesundheit (BAG), von der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren (GDK) und von der Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz (GFCH) in Zusammenarbeit mit Infodrog und Pro Senectute Schweiz zusammengestellt. Infodrog war verantwortlich für die Organisation mehrerer Workshops zum Thema Alter und Sucht - u. a. mit Beiträgen und Diskussionspanels zu: Umgang mit Sucht in Pflegeheimen; Kooperation zwischen Spitex und Suchthilfe; Medikamentenmissbrauch im Alter; Früherkennung & Frühintervention in allen Lebensphasen.

Nationales Kooperationsprojekt

Infodrog setzt in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Sucht und GREA und mit Einbezug von Ticino Addiction das nationale Projekt «Sucht im Alter – Grundlagen, Sensibilisierung und Vernetzung» um. In Kooperation mit Institutionen aus dem Pflege- und Heimbereich werden im Zeitraum von 2018 bis 2020 Grundlagen für die Verbesserung der Versorgung von älteren Männern und Frauen entwickelt – darunter ein Betreuungskonzept für Altersheime, Ethikempfehlungen im Umgang mit alternden abhängigen Menschen sowie Schulungsgrundlagen. Infodrog ist verantwortlich für eine Informations- und Sensibilisierungskampagne sowie nationale Fachveranstaltungen, um die erarbeiteten Grundlagen bei den Akteuren der Altersversorgung und der Suchthilfe zu verbreiten. Die erarbeiteten Grundlagen und Good-Practice-Beispiele werden laufend auf der Website AlterundSucht.ch publiziert.

Nationale Wissensplattform Alter und Sucht

Infodrog hat in Kooperation mit Sucht Schweiz, der Forel Klinik und der Zürcher Fachstelle zur Prävention des Suchtmittelmissbrauchs (ZFPS) die internetbasierte Wissensplattform «Alter und Sucht» erarbeitet. Die Website wurde 2018 komplett überarbeitet und umfasst aktuelles Wissen zu Alkohol und Medikamenten im Alter sowie Aktivitäten, Studien und Weiterbildungen zur Thematik.

Zur Übersicht

Nach oben

Infodrog

Schweizerische Koordinations-
und Fachstelle Sucht

Eigerplatz 5
Postfach 460
3000 Bern 14

Telefon 031 376 04 01