Suchen

Präventionslexikon A-Z
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Vulnerabilitäts-Resilienzkomplex

Mit dem Begriff Vulnerabilitäts-Resilienzkomplex wird verdeutlicht, dass Vulnerabilität und Resilienz in einem wechselseitigen Verhältnis zueinanderstehen und nicht unabhängig voneinander betrachtet werden können. Vulnerabilität sowie Resilienz und damit der Vulnerabilitäts-Resilienzkomplex sind keine stabilen Merkmale einer Person respektive einer Personengruppe, sondern entwickeln und verändern sich in ihrem Lebensverlauf je nach Entwicklungsphase und gemachten Erfahrungen. Sie können aber auch je nach (sozialem) Kontext variieren. Während die individuellen Fähigkeiten grundlegend sind, müssen zusätzlich auch die organisatorischen und institutionellen Kapazitäten und Fähigkeiten berücksichtigt werden.

Quellen

König, M./Bachmann, A./Hoppler, J. (2021): Das multifaktorielle Modell zur Früherkennung und Frühintervention F+F. Bericht und Glossar. Bern: Infodrog

[aktualisiert am 16.04.2021]

Dokumente

Nach oben

Infodrog

Schweizerische Koordinations-
und Fachstelle Sucht

Eigerplatz 5
3007 Bern

Telefon 031 376 04 01